Kosten eines Umzugs

 

Viele Menschen planen und führen einen Umzug durch, ohne sich wirklich bewusst zu machen, wie viel er kostet. Anhand vieler einzelner Punkte kann der Umzug sehr teuer werden. In dem folgenden Artikel erfahren Sie, auf welche Kosten Sie achten sollten und welche Zusatzkosten entstehen können.

Ein Umzug steht an? Sie wollen Kosten und Zeit sparen?

 

Welche Kosten kann ein Umzug mitbringen?

 

  • Wohnungskosten: Viele Vermieter verlangen für die neue Wohnung Kaution und manchmal sogar die doppelte Miete.
  • Renovierungskosten: Die Höhe dieser Kosten ist optional, da die neue Wohnung entweder in gutem oder in schlechtem Zustand sein kann. Die Spanne kann mehrere hundert Euro umfassen.
  • Kosten für den Transport:
    1. Umzugsunternehmen, -transporter und -helfer: Dieser Punkt kann optional sein, jedoch kommen dann andere Kosten auf Sie zu.
    2. Verpackungsmaterial: Sie sollten sich im Vorhinein im Klaren sein, was und wie Sie Ihre Sachen transportieren. Für manche Gegenstände reicht der einfache Umzugskarton nicht und eine spezielle Verpackung muss her.
  • Ummeldungen: Sie sollten unbedingt daran denken sich beim Einwohnermeldeamt umzumelden. Jedoch reicht dies nicht aus. Falls Sie ein PKW, Telefon oder Internetanschluss besitzen, müssen Sie diese ebenfalls um- oder anmelden.
  • Installationen und neue Möbel: Bei einem Umzug fallen Kosten für neue Möbel an, die natürlich ebenfalls in Ihren Ausgaben bemerkbar machen. Dabei sollten Sie beachten, dass die Installation von Telefon, Internet usw., falls Sie es nicht selbst können, genauso Kosten verursachen können. Die Höhe dieser Kosten ist variabel, da es darauf ankommt, ob man einen Installateur benötigt, wie viele man benötigt und wie viel Aufwand benötigt wird.
  • Zusatzkosten: Diese Kosten fallen bei jedem unterschiedlich aus. Hier fallen Sachen drunter wie: Garage, Parkgebühren, Größe der Wohnung bzw. des Hauses, Garten usw.

Der Umzug kann sehr viele versteckte Kosten hervorrufen. Machen Sie sich deshalb vor dem Umzug eine Liste mit den möglichen Kosten und schreiben Sie ebenfalls auf, wie viel Sie ungefähr einplanen. Sie müssen sich jedoch noch zusätzliche Geldreserven bei rechnen, da ein Umzug später teurer werden kann als am Anfang vermutet. Wer jedoch auf Nummer sicher gehen möchte sollte sich vor dem Umzug gründlich über die genauen Kosten informieren.

 

Urlaubszeit ist Umzugszeit

 

Da viele Familien in den Sommermonaten in den Urlaub fahren, haben viele Umzugsunternehmen weniger Aufträge. Das ist die perfekte Möglichkeit für Sie bares Geld zu sparen.
Hier bekommen Sie einige Tipps, wie Sie Ihren günstigen Umzug im Sommer perfekt planen können.

 

Buchen Sie rechtzeitig
Auch, wenn der Sommer nicht die gefragteste Umzugszeit ist, sollten Sie nach Möglichkeit frühestmöglich einen Umzugstermin vereinbaren. Damit ermöglichen Sie dem Unternehmen eine Optimale Planung, und Ihnen einen optimalen Preis.
Tipp: Um den Preis noch weiter drücken zu können wählen Sie einen Termin außerhalb der Wochenenden und Monatsanfänge und Monatsenden.

 

Planen Sie ausreichend
Zeit ist Geld. Dieses Sprichwort kennen Sie mit Sicherheit. Selbstverständlich ist das auch beim Umzug so. Planen Sie im Voraus, wie viel Zeit Sie benötigen, wie groß der Transporter sein muss, wie oft Sie fahren müssen, ect. Das spart nicht nur Zeit (und Geld), sondern auch Nerven. Wer möchte denn nicht entspannt in sein neues Heim einziehen?

 

Machen Sie den Umzug mit Kindern und Tieren angenehm
Umzüge sind immer stressig, insbesondere für unsere Kinder und Haustiere.
Achten Sie darauf, dass Tiere so kurz wie möglich in den Transportboxen verweilen. Insbesondere im Laderaum eines Transporters können die Temperaturen drastisch ansteigen und ihrem liebsten schaden.
Auch Kinder sollten entlastet werden und ggf. bei Freunden oder Verwandten untergebracht werden.

 

Vorteile bei einem Umzug im Sommer
Ein großer Vorteil im Sommer ist besonders das angenehme Wetter. Keine Kälte oder Glatteis, wie im Winter und kein unbeständiges Wetter, wie im Frühling oder Herbst. Das Wetter macht gute Laune und erleichtert den Transport ungemein. So kommt Ihr Hab und Gut sicher ans Ziel!

 

Nachteile bei einem Umzug im Sommer
Der Sommer bringt bekanntermaßen nicht nur milde Temperaturen mit sich. Schnell kann es passieren, dass die Temperaturen auf 30°C steigen. Seien Sie sich darüber bewusst und sorgen Sie dafür, dass ihren Helfern ausreichend Getränke zur Verfügung stehen, um eine Dehydrierung zu vermeiden.

 

Beachten Sie diese Hinweise, sollte einem Umzug im Sommer nichts mehr im Wege stehen

Telefon Telefonisch geht es am schnellsten!  0 24 06 - 989 98 32

Ihre Vorteile

… Keine Kaution
… Keine Kreditkarte
… Keine Bürokratie
… Keine Formalität
… Kein Kleingedrucktes

Daum Ab nur 4,77 €*
pro Stunde

mehr…

Bild Neu
GRATIS
Umzugscheckliste
PDF Checkliste


Antrag auf Umzug (PDF)
Kostenübernahme (PDF)

*netto (siehe Preisliste)